Sie sind hier: Kampfsport Portal » Ausrüstung » Ellbogenschützer

Ellbogenschützer

Ob beim Kendo, Judo, Muay Thai oder Kickboxen, bei den meisten Kampfsportarten ist das Tragen von geeigneter Schutzausrüstung erste Pflicht.

Kopfschutz, Zahnschutz, Tiefschutz, Schienbeinschutz, Brustschutz – und eben auch der Ellbogenschutz gehören zur Standardausrüstung.

Schwachstelle

Gerade das Ellbogengelenk ist eine Schwachstelle, die besonderem Schutz bedarf. Das Gelenk bildet die Verbindung zwischen Oberarm und Unterarm, wobei es aus drei Teilgelenken zusammengesetzt ist: dem Oberarmknochen, der Speiche und der Elle. Diese werden von einer gemeinsamen Kapsel umhüllt, die in kräftige Bändern übergehen, um das Gelenk zu stabilisieren. Ober- und Unterarm können im Ellenbogengelenk gebeugt und gestreckt werden, und es ist an den Umwendebewegungen der Hand beteiligt.

Safety First

Prellungen, Verrenkungen oder gar Brüche des Ellbogengelenkes bedeuten für einen Kampfsportler – gerade auch im Amateurbereich – neben Schmerzen schlimmstenfalls auch lange Trainingsausfälle. Darum gilt: Safety First!

  • Ellbogenschützer bieten einen sicheren Schutz für das Ellbogengelenk und die umgebenden Knochen, da Stürze oder Schläge schonend abgedämpft werden.

Material

Die Schützer bestehen in der Regel aus elastischem, dehnbarem Baumwoll- oder Synthetikgewebe, das mit einer Schaumpolsterung verstärkt ist, um Knochen und Gelenke vor Prellungen zu schützen. Wichtig ist, dass die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird. Sie sind CE-geprüft und in den gängigen Größen XS, S, M, L, XL erhältlich.

Einige Sportarten erfordern eine zusätzliche Polsterung durch eine Hartplastikschale, die einen noch größeren Schutz vor Stürzen oder ggf. Schlagstöcken bietet.

Das könnte dich auch interessieren:

    • Handgelenkbandage
      Wie funktioniert das Handgelenk? Das Handgelenk bildet das Gelenk zwischen Unterarm und Handwurzel. Die wichtigsten Knochen sind die Elle und die Speiche. Alle beteiligten Knochen...

Schreibe jetzt einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>