Sie sind hier: Kampfsport Portal » Bekleidung » Kendo Gi

Kendo Gi

Die Kleidung, die ein Kendo-Kämpfer trägt, nennt man Kendo Gi (oder Keiko-Gi, Trainingsjacke). Er wird unter der Schutzrüstung getragen und darf keinesfalls die Beweglichkeit behindern. Auf der anderen Seite muss er aber auch widerstandsfähig genug sein, um den Belastungen des Kampfes gerecht zu werden.

Man unterscheidet folgende Qualitäten:

Single Layer Gi

- hergestellt aus einer Stofflage

Double Layer Gi

- besteht aus zwei Lagen Baumwollstoff, der miteinander verwebt ist.

Fadenfärbung

- Fäden werden vor der Verarbeitung gefärbt
- hohe Farbtreue

Stofffärbung

- Stoffbahnen werden nach dem Weben gefärbt
- geringere Farbdurchdringung des Stoffes

Weiß, Schwarz, Indigo?

Gefärbt wird der Kendo Gi meistens mit einer Farbe, die sich Indigo nennt. Sie hat ihren Ursprung in Indien und Ostasien aber auch im Orient. Sie wird traditionell zum Färben der Kendo-Anzüge verwendet. Bemerkenswert ist, dass der Grundstoff Indigo nicht wasserlöslich ist. Er muss vor dem Färben erst durch Reduktion umgewandelt werden. Diesen Vorgang nennt man “Küpenfärberei”. Wissenswert ist, dass Indigo mittlerweile auch künstlich hergestellt werden kann. Man denke nur an Levis Strauss, der mit seiner Jeanshosen moderne Akzente setzte. Die Farbe indigoblau ist jedoch nicht zwingend vorgeschrieben, auch weiß und schwarz sind durchaus übliche Farben.

Da ein Kendoka in der Regel mehr als einen einzigen Kendo Gi besitzt, kann er sowohl eine leichtere Stoffqualität als auch eine schwerere wählen.

Passform

Achten Sie beim Kauf auf eine gute Passform, denn der Kendo Gi darf im Rücken keine störenden Falten schlagen. Auch der Nacken darf auf keinen Fall durch Zurückrutschen frei werden.

Pflegetipps

  • Indigo ist ein natürlicher Farbstoff, der beim Waschen immer leicht ausblutet. Hier hilft ein kleiner Trick. Fixieren Sie die Farbe mit Salz oder Essigessenz.
  • Am besten auf Links (Innenseite nach Außen) mit der Hand in der Badewanne waschen!
  • Kaufen Sie den Kendo Gi nicht zu klein, denn er könnte leicht einlaufen.
  • Waschen Sie ihn beim ersten Mal am besten kalt und benutzen Sie bitte keinen Trockner!
  • Weiße Kendo Gi nicht zusammen mit dunkler Kleidung waschen!
  • 3 – 5 Tabletten Natriumhydrogencarbonat oder einen Schuss Essig ins Waschwasser geben. Dieser Trick vernichtet die Mikroorganismen, die für den Sporttaschen-Geruch verantwortlich sind.
  • Einen mit Aktivkohle oder sauberer Holzkohle gefüllten Stoffbeutel in ein Fach der Trainingstasche legen (Tipp stammt aus Japan), dieser nimmt ebenfalls den “Kampfduft”.

Das könnte dich auch interessieren:

    • Hakama
      Der Hakama ist das auffälligste Kleidungsstück, das Bestandteil eines “Gi” ist. Ein Hosenrock, der sowohl im Aikido, Kyudo, Iaido als auch Kendo getragen wird. Woher...

    • Judoanzug
      Keikogi ist der japanische Überbegriff der traditionellen Kampfanzüge. Im Judo wird er er oft auch als Judogi bezeichnet. “Sanfter Weg” Die japanische Kampfsportart Judo bedeutet...

    • Karate Hose
      Sie sind Karateka und suchen für das Karate Training und den Wettkampf eine geeignete Karatehose (Zubon), die Bestandteil des Karate-Gi ist? Welche Anforderungen sollte die...

Schreibe jetzt einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>