Sie sind hier: Kampfsport Portal » Ausrüstung » Kniebeugenständer

Kniebeugenständer

Schlange stehen nervt

Wie oft ist es Ihnen schon passiert, dass Sie im Studio mal wieder keine Kniebeugen trainieren konnten, weil der einzige Kniebeugeständer umlagert war wie eine Würstchenbude mit Schlussverkaufspreisen? Das ist ärgerlich. Machen Sie sich unabhängig und trainieren Sie zu Hause!

Ob Sie sich für einen höhenverstellbaren Kniebeugenständer oder einen in Stufenform entscheiden, bleibt Ihrer Vorliebe überlassen. Beide ermöglichen ein effektives Oberschenkeltraining.

Der spezielle Langhantelständer besteht aus einem Gestell mit zwei stabilen, pulverbeschichteten Stahlrohren, die durch ein weiteres am Boden verbunden sind. Dies bietet eine stabile Grundstruktur für die Ablage der Langhanteln.

Der Kraftsportler nimmt die Langhantel vom Ständer, legt sie sich auf den Nacken und geht anschließend langsam in die Knie. Der Körper wird anschließend nach oben gedrückt.

Auf Schulterhöhe

Anders als bei einer Hantelbank haben Sie beim höhenverstellbaren Kniebeugenständer die Möglichkeit, die Ablagehöhe zu variieren. Für das richtige Ausführen der Ausfallschritte und Kniebeugen muss die Hantelablage ungefähr auf Schulterhöhe angebracht sein. Andernfalls kann es leicht zu einem Verletzungsrisiko kommen. Sie können bei einem guten Kniebeugenständer die Handeln genau in der Höhe aufnehmen, die zu Ihnen passt. Die ausfahrbare Höhe sollte ca. 180 cm sein.

  • Gängige Maße:
  • 157 x 105 x 154 cm (H x B x T)
  • Höhe Ablagen: 67/89/111/131/151
  • Gewicht: 43 kg

Eine ausführliche Aufbauanleitung liegt immer bei!

Auf dem Markt sind auch Kombi-Geräte erhältlich, die für das Bankdrücken und für Kniebeugen gleichermaßen geeignet sind.

Schreibe jetzt einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>