Sie sind hier: Kampfsport Portal » Ausrüstung » Knöchelschoner

Knöchelschoner

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie man seine Füße bei Sportarten wie Kendo, Muay Thai, Ju Jutsu oder Judo am geeignetsten vor Verletzungen schützen kann. Diese Frage ist nicht allzu schwierig zu beantworten.

Knöchelschoner – und die Gefahr des Umknickens ist gebannt

Nicht erst dann, wenn Sie bereits eine Verletzung des Sprunggelenks erlitten haben, sondern gerade auch als Prophylaxe sind gepolsterte Knöchelschoner ein Teil der Schutzausrüstung für Sportler, auf die einfach nicht verzichtet werden sollte. Bänderrisse und Zerrungen sind bei Kampfsportarten nie auszuschließen. Schließlich wird mit vollem Körpereinsatz “gearbeitet”.

Knöchelschoner machen die Fußgelenke stabiler. Sie sind stoßabsorbierend und geben dem Fuß einen sicheren Halt. Mit einem Gummizug versehen, wird er in Position gehalten, ein atmungsaktiver Stoff sowie ein elastisches Halteband sorgen für guten Tragkomfort.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Training mit ordentlichen Knöchelschonern den Fuß längst nicht so rutschig reagieren lässt, als wenn man mit Tapes arbeitet. Der Knöchel ist gepolstert, das Auftreten ist wesentlich angenehmer.

Erhältlich ist er in “Junior” und “Senior”-Größen, so dass die Passform individuell angepasst werden kann.

Pflegeleicht ist ein Knöchelschoner ohnehin: Ab mit ihm in die Wäsche, wenn er verschmutzt oder verschwitzt ist.

Das könnte dich auch interessieren:

    • Trainingshandschuhe
      Fester und sicherer Griff Trainingshandschuhe werden in verschiedenen Sportarten benötigt. Gerade im Boxsport ist der Schutzeffekt, den die Trainingshandschuhe bieten, besonders wichtig. Integrierte Handstützen oder...

    • Boxsack füllen
      Gründe, einen ungefüllten Boxsack zu kaufen, gibt es viele. Für manche ist der hohe Preis eines gefüllten Boxsackes abschreckend, und als weiterer Grund werden die...

Schreibe jetzt einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>