Sie sind hier: Kampfsport Portal » Ausrüstung » Liegestützgriffe

Liegestützgriffe

Push-Up-Bars – einfach und oft verkannt

Liegestütze gehören zu den “must do” Übungen im Kraft- und Ausdauersport. Sie sind nicht gerade beliebt aber sehr effektiv, wenn es um das Oberarm-, Brust- und Schultertraining geht. Eine Belastung für die Handgelenke, müssen diese doch das Gewicht des Sportlers tragen!

Liegestützgriffe können hier Abhilfe schaffen. Mit den Abmessungen von ca. 270 mm lang, 175 mm breit und ca. 130 – 150 mm hoch bei einer Grifffläche von 100 mm, kann das tägliche Workout gelenkschonender durchgeführt werden.

Wie werden die Liegestützgriffe benutzt?

Durch Gummikappen, die an den unteren Halterohren angebracht sind, werden sie rutschfest aufgestellt. Mit hautfreundlichem Neopren überzogen, bieten die Haltestangen aus stabilem Metall einen angenehmen, weichen Griff, der nicht durch rutschige Hände gestört wird.

Wie wird trainiert?

Die Liegestützgriffe werden einfach fest umklammert, ein Umknicken des Handgelenks dadurch verhindert. Wie vom Hanteltraining her bekannt, stärken die Griffe zusätzlich Rücken, Oberarme und Schulter. Ein Training mit Push Up Bars kann dadurch intensiver wirken als ein normales Liegestütztraining auf Händen oder Fäusten.  Und Vorkenntniss braucht man erst recht nicht, um mit ihnen zu trainieren!

Unser Tipp:

  • Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Griffe aus Metall bestehen. Sie sollten einen Bezug am Griff haben, der auch bei feuchten Händen sicheren Halt gewährleistet. Anti-Rutsch-Punkte am Boden sind außerdem zwingend notwendig, um ein Verrutschen zu verhindern.
  • Beugen Sie zusätzlich vor, indem Sie eventuell ein Stück Teppich unter die Griffe legen.

Mögen Sie es lieber drehbar?

Wer das Liegestütztraining noch attaktiver haben möchte, der sollte sich rotierende Liegestützgriffe kaufen, die mittlerweile auch im Handel angeboten werden.

Das könnte dich auch interessieren:

    • Sai Gabeln
      Die Geschichte der Sai Gabeln ist interessant. Auf der japanischen Insel Okinawa war es den Bauern früher verboten, Waffen zu tragen. Das war der Kaste...

    • Boxstation
      All in one – Krafttraining kompakt Sie möchten nicht nur ein einzelnes Trainingsgerät, Sie möchten am liebsten alles auf einmal? Push-Ups, Pull-ups, Krafttraining am Boxsack...

    • Springseil
      Für die Boxer gehört es wie der nötige Eiweißschub, der sich in Energie umwandelt, zum täglichen Pflichtprogramm. Sie trainieren mit dem Springseil Schnelligkeit, Ausdauer, Beinbeweglichkeit,...

Schreibe jetzt einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>