Sie sind hier: Kampfsport Portal » Ausrüstung » Rückentrainer

Rückentrainer

Entlastung  für den Rücken

Wir müssen eigentlich gar kein Wort darüber verlieren, was die Volkskrankheit Nr. 1 ist. Sie haben es mittlerweile wohl schon zu Genüge gehört, dass es die Rückenschmerzen sind, die eine Plage der Moderne geworden sind.

Ich tue etwas!

Sie gehören sicherlich auch zu den Menschen, die bereits etwas dagegen tun. Vielleicht besuchen Sie ein Fitnessstudio, oder Sie haben sich einen kleinen Fitnessraum zu Hause eingerichtet. Mit einem Rückentrainer, auch Inversionsbank genannt, haben Sie wahrscheinlich auch schon geliebäugelt. Wieso steht er noch nicht in Ihrem Heimstudio?

Was kann er?

Der Rückentrainer bietet die verschiedensten Trainingsmöglichkeiten, um den Rücken und die Wirbelsäule effektiv zu entlasten. Es wird weniger Druck auf die Wirbelsäule, die Bandscheibe und die Hüft- und Kniegelenke ausgeübt. Muskelverspannungen vermindert und Belastungsschmerzen ausgeglichen.

Er besitzt ein weiches, komfortables Auflagepolster und die Möglichkeit zur individuellen Neigungsverstellung. Die Belastbarkeit beträgt ca. 150 kg, die jeweilige Körpergröße lässt sich ebenso einfach einstellen.

Gängigen Maße sind: Länge ca. 135 cm, Breite ca. 68 cm, Höhe ca. 110

Sie haben keinen Platz für solch ein Gerät?

Dann sollten Sie sich freuen, denn viele der Rückentrainer sind zusammenlegbar und können so perfekt verstaut werden.

Worauf sollten Sie achten?

Achten Sie auf eine gute Standstabilität und die Möglichkeit, dass sich die Höhe für eine optimale Trainingsposition verstellen lässt.

Das könnte dich auch interessieren:

    • Hantelbank
      Woran denken Sie als erstes, wenn Sie das Wort “Fitnesstraining” hören? Richtig. Sie denken als erstes an die Hantelbank. Sie ist das Allround-Talent schlechthin. Viele...

    • Rückenbandage
      Stabilität für den Rücken Wer beim Kampfsport das Gefühl hat, der Rücken ist nicht stabil genug, sollte sich mit einer gut sitzenden Rückenbandage Sicherheit verschaffen....

Schreibe jetzt einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>