Sie sind hier: Kampfsport Portal » Ausrüstung » Tai Chi Schwert

Tai Chi Schwert

Von den Engländern lächelnd als Schattenboxen bezeichnet, ist Tai Chi doch wesentlich mehr als nur ein Tanz mit einem Schatten-Gegner. Bewegungen, die Körperentspannung bringen auf der einen Seite, eine Kampfkunst, die von Schnelligkeit und Kraft lebt auf der anderen Seite.

Bildhafte Übungen wie “Der Kranich breitet seine Flügel aus” können zu Formen zusammengestellt werden, je nach Stilrichtung. Hierbei sind die vier Stilrichtungen Yang Stil, Chen Stil, Wu Stil und Sun Stil zu nennen. Weitere sind z. B. der Hao Stil, Wudang, Fu oder die Mischform aus Chen und Yang, der Zhaobao Stil.

In der Wettkampfform wurde 1989 eine einheitliche Standardform mit Formen aus unterschiedlichen Stilrichtungen erstellt.

Fließende Bewegungen

Das Tai Chi Schwert ist hierbei die bekannteste und edelste Tai Chi Waffe. Mit dem Schwert wird die Anwendung der Energie geübt, eine schwere Waffe muss elegant und kunstvoll beherrscht werden. Interessant ist, dass im alten China die Beherrschung dieser Kunst Voraussetzung für die Mediziner war, eine Akupunktur durchführen zu dürfen.

Das Tai Chi Schwert wird dem Element “Wasser” zugeordnet – fließende Bewegungen werden ausgeführt. Die Besonderheit des Schwertes ist, dass es beidseitig geschliffen und somit scharf ist. Feine, exakte Bewegungen sind erforderlich, um es richtig einzusetzen. Als Schwerthand wird die Hand bezeichnet, die nicht das Schwert hält.

Der Tanz mit dem Schwert

Auch Partnerübungen werden in dieser Form des Tai Chi ausgeübt. Diese ähnelt einem Tanz mit gegenseitigem Angriff und Verteidigung. Oftmals wird im Training mit Holz- oder Softschwertern gekämpft, um das Verletzungsrisiko zu senken.

Ein gutes Tai Chi Schwert?

Ein gutes Schwert besitzt eine Klinge aus hochwertigem Federstahl. Am Knauf lässt sich meist ein Band befestigen, der Griff und die Scheide sind aus hochwertigem Holz gefertigt. Es ist in verschiedenen Klingenlängen verfügbar.

Beispiele:

  • Grifflänge: 17,78 cm

Klingenbreite an der Tsuba: 2,62 cm
Klingenbreite an der Spitze: 1,78 cm
Klingendicke an der Tsuba: 0,81 cm
Klingendicke an der Spitze: 0,38 cm
Schwerpunkt: 10,16 cm

Details für die jeweiligen Längen:

  • Klingenlänge: 71,12 cm

Gesamtlänge: 88,90 cm
Gewicht: 565 g

  • Klingenlänge: 76,20 cm

Gesamtlänge: 93,98 cm
Gewicht: 621 g

  • Klingenlänge: 81,30 cm

Gesamtlänge: 99,06 cm
Gewicht: 677 g

  • Klingenlänge: 86,36 cm

Gesamtlänge: 104,14 cm
Gewicht: 733 g

Die richtige Pflege

Ein gutes Schwert hat seinen Preis, darum ist es umso wichtiger, dass es auch gut gepflegt wird. Dazu gehört das warme und trockene Lagern und auch das Polieren. Sollte die Klinge nicht rostfrei sein, muss sie hin und wieder auch mit Öl gepflegt werden.

Tai Chi ist ein gutes Mittel, um Stress abzubauen und die innere Mitte wieder zufinden. Es verbessert das Gleichgewicht und die Koordination und gibt die Möglichkeit, wieder Kraft für den Alltag zu tanken.

Das könnte dich auch interessieren:

    • Samurai Schwert
      Katana - Langschwert und Statussymbol der japanischen Samurai-Ritter Bis zum Jahr 1867 war es nur den Samurai erlaubt, ein Samurai-Schwert zu tragen. Es war ein...

Schreibe jetzt einen Kommentar!

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>